_DSC3888.jpg

2014 - Verdis Requiem

Am 12. Oktober 2014 fand im Großen Saal des Leipziger Gewandhauses das vierte Mitsingkonzert unter dem Titel "Leipzig singt" statt. Etwa 500 Laiensängerinnen und -sänger brachten gemeinsam mit dem Leipziger Symphonieorchester das Requiem von Giuseppe Verdi zum Klingen. Die musikalische Gesamtleitung hatte Prof. Gunter Berger, der über Leipzigs Stadtgrenzen hinaus als ehemaliger Leiter des MDR-Kinderchores bekannt ist und derzeit die Philharmonischen Chöre Dresden leitet. Als Solisten waren Viktorija Kaminskaite (Sopran), Bettina Denner (Mezzosopran), Dan Karlström (Tenor) und Gun-Wook Lee (Bass) dabei. Einige Passagen des Requiems wurden durch den Philharmonischen Chor Dresden allein gestaltet.

 

Impressionen

Das beeindruckende Bild so vieler Sängerinnen und Sänger lässt sich kaum als Foto abbilden. Hier finden Sie einige Impressionen vom Konzert am 12. Orkober 2014. Vielleicht finden Sie sich selbst in den Reihen der Sänger wieder? Als Fotografen waren Haiko Wolf und Uwe Schöne am Werk, denen wir herzlich für ihre Arbeit danken.

 

Klangeindruck

Hören Sie selbst wie Verdis "Dies irae" am 12. Oktober im Gewandhaus erschallte..

Giuseppe Verdi - Dies irae

 

Grußwort des Oberbürgermeisters

Die Schirmherrschaft für das Mitsingkonzert 2014 übernahm zu unserer großen Freude erneut der Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung. Schon seit unseren Anfängen im Jahr 2011 ist er ein begeisterter Unterstützer der Leipziger Mitsingkonzerte. Bei der Premiere des Projektes in der Evangelisch-reformierten Kirche sowie 2013 im Großen Saal des Gewandhauses war Herr Jung dabei und hat die Teilnehmer und Zuhörer persönlich begrüßt.

 

Seien Sie, liebe Freundinnen und Freunde der Chormusik, herzlich willkommen zum Leipziger Mitsingkonzert im Großen Saal des Gewandhauses!

Der Gedanke gemeinsamen Singens und Musizierens von Laien mit professionellen Protagonisten zeigt sich in unserer Stadt seit vielen Jahren wunderbar etabliert, eine Reihe von so erfolgreichen wie beliebten Initiativen folgen diesem musikalischen Sujet. Die Klinger-Chöre zählen dazu, der Synagogalchor, der Leipziger Universitätschor, die Kammerphilharmonie - um nur einige wenige zu nennen. Auch das vielstimmige Konzert des Leipzig singt e.V. findet zum wiederholten Male statt. Erneut waren hierfür ambitionierte Sängerinnen und Sänger schnell gefunden, wird sich am Abend des 12. Oktober ein rund 550-köpfiges Gesangs-Ensemble mit einem Werk der sakralen Welt-Musik präsentieren, das zu den beliebtesten seiner Art zählt und mit Giuseppe Verdi von einem Komponisten geschaffen wurde, dessen Opern laut Studien des renommierten Internet-Portals Operabase rund um den Globus die mit Abstand meisten Aufführungen verzeichnen.  

In Mailand vor 140 Jahren, am 22. Mai 1874  uraufgeführt, war die heute als „Messa da Requiem“ bekannte Totenmesse dem von Verdi hoch verehrten, genau ein Jahr zuvor verstorbenen Dichter Alessandro Manzoni gewidmet. Ein epochales, hoch anspruchsvolles chorsinfonisches Werk, welches den Hobby-Sängerinnen und -Sängern ebenso alles abverlangt wie den Solisten und dem Orchester. Als Schirmherr des aktuellen Mitsingkonzerts bin ich überzeugt, auch dieser Abend wird sein Publikum finden und zugleich höchsten musikalischen Ansprüchen gerecht werden.  Freuen Sie sich darauf!

Ihr Burkhard Jung

Oberbürgermeister der Stadt Leipzig

 sp konzert
Konzertinformationen

Das nächste Mitsingkonzert des Leipzig singt e.V. findet am 1. Oktober 2017 im Großen Saal des Gewandhauses zu Leipzig statt. Aufgeführt wird das Te Deum und die Messe f-Moll von Anton Bruckner.

» Informationen für Mitsänger

» Anmeldeformular für Mitsänger

Karten für Zuhörer gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und online.


Leipzig singt e.V.
Kontakt:
info (at) leipzig-singt.de


Leipzig singt bei facebook